Soll ich einen blog machen oder eine website erstellen?

by chris on June 11, 2013

Dieser Artikel heute hat nur ein Ziel- ich möchte Dich inspirieren Deinen eigenen blog zu machen! Vielleicht nicht jetzt sofort- aber bald :-) … ganz bald!

Als ich meinen ersten blog gemacht habe, hatte ich nicht wirklich einen Plan.  Genau genommen war es auch gar kein blog- ich wollte eine eigene Website haben. Eine eigene Website, um beauty Produkte zu vermarkten. Was war ich stolz auf mein allererstes selbstgebasteltes Objekt!

erste eigene website

Und eigentlich auch schon ganz ok für den Anfang! Schließlich hatte ich Stunde um Stunde eines langen Winterwochenendes damit verbracht, Bilder hochzuladen, Schriften einzustellen und Texte zu schreiben.

Es war ein tolles Gefühl das erste Mal online zu sein, die eigenen Texte da geschrieben zu sehen, aber mir war nicht ganz bewußt- wie geht es nun weiter?

Konnte ich mich darauf einstellen, dass das Telefon nicht mehr stillsteht und alle meine tollen Produkte haben wollen?

Du ahnst es schon…es passierte…

NICHTS.

Ich hatte einen nicht unerheblichen Aspekt übersehen- wie sollte ich gefunden werden in the world wide web?

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich wirklich hervorragende Ideen hatte meine website publik zu machen, wie z. B.

  • Visitenkarten drucken und diese an möglichst viele Menschen verteilen, gerne auch Visitenkartenpartys besuchen
  • mein Auto mit www Adresse und logo bekleben und möglichst oft die A3 rauf und runter fahren
  • T-Shirts auf dem Rücken bedrucken und im Fitnesskursen in der ersten Reihe hampeln, so dass jedem die Adresse ins Auge fällt

muß ich mehr erzählen?

Ich denke nicht :-)

Also  Blog oder  website? Ganz klare Antwort: Blog! 

 

Nicht nur, dass diese im Baukastensystem selbst erstellte Website wahrscheinlich nie im Leben in den Suchmaschinen gefunden worden wäre- auch wenn ich etwas von Suchmaschinenoptimierung gewußt hätte.

Es war noch etwas, das mich an dieser Website gestört hat.

Ich habe mich damit irgendwie selbst nicht erreicht. Es war zwar alles irgendwie ganz nett- aber halt nur irgendwie. Ganz nett.

Und kein bisschen mehr.

Diese Website sah weder individuell aus, noch konnte ich die Sachen so anpassen wie ich es gerne gehabt hätte. Wie aus einem Baukasten halt :-)

Warum Du einen blog machen solltest und keine Website

 

blog-1Suchmaschinen lieben blogs! Ok, so eine Baukastenwebsite ist für den Anfang ganz ok aber man möchte doch auch in den Suchmaschinen gefunden werden, oder? Mit einer statischen Website wirst Du (am Anfang sowieso und auf Dauer auch:-) )Probleme haben gegen blogs anzukämpfen. Google liebt blogs, die auf wordpress laufen. Also lieber gleich mit einem blog anfangen!

blog-vs-websiteDas gleiche gilt für die Gestaltung Deines Internetauftritts. Aus dieser Sicht ist das  Thema blog oder website ganz schnell abgearbeitet!
Mit einem blog hast Du wahnsinnig viele Möglichkeiten, Dein Design so anzupassen wie Du es gerne hättest. Es gibt unzählig viele kostenlose tolle Themes, die Du über Deinen blog drüberstülpen und mit denen Du das Aussehen Deines blogs verändern kannst.  Mit einem blog sind somit Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt und das allerschönste ist: Blogs sind kinderleicht zu bedienen.

blog oder website 3Einmal aufgesetzt und installiert und schon gehts los. Du bist nicht angewiesen auf Deinen Website Entwickler, der Deine Ideen ev mehr schlecht als recht umsetzt, der viel Geld kostet,  der, wenn man ihn braucht, nicht verfügbar ist und Du bist auch nicht eingezwängt in ein statisches Selfmade Baukastensystem. Blogs kann jeder ganz einfach selbst mit Inhalten bestücken.

blog-4Blogs stehen statischen Websites im Aussehen in Nichts nach, sehen sogar oft viel moderner aus. Wenn Du z. B. ein eigenes Business hast und dafür einen Internetauftritt brauchst, kann dieser durchaus aussehen wie eine klassische Website. Aber aufgesetzt auf der blogsoftware wordpress!  Dem Du dann beispielsweise eine blog/News Rubrik hinzufügst.

 

blog oder website 5

Du kannst Deinen blog ganz leicht ständig aktuell halten durch das Hinzufügen neuer Artikel. So bist Du in der Lage den Suchmaschinen und Deinen Lesern permanent neue Inhalte zu liefern. Das können spezielle Angebote sein, Ideen, Gedanken, Infos, Erfahrungsberichte- der Vielfalt sind da keine Grenzen gesetzt!

Hast Du einen blog oder eine Website und ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder ganz andere?

Dann teile hier Deine Erfahrungen mit!

Lieben Gruß, Chris

{ 4 comments… read them below or add one }

marion June 12, 2013 at 8:28 am

Hallo Chris,
vielen Dank für Deine strukturierte und humorvolle Herangehensweise an die Frage: Blog oder Website? Zum jetzigen Zeitpunkt ist meine Antwort: Blog und Website. Den Blog baue ich mit Hilfe des Club 100 auf, mit dem Ziel einen Expertenstatus im Netz zu erreichen. Meine Website nutze ich für Informationen, Termine und usw.. Für die Gestaltung und Nutzung bietet mir beides viel Spielraum. Doch vielleicht sieht es in ein paar Monaten schon anders aus und ich arbeite nur noch mit dem Blog? Mal sehen?
Alles Gute
Marion

Reply

chris June 12, 2013 at 9:10 am

Hallo Marion,
danke für Dein nettes Feedback! 2 Seiten pflegen bedeutet natürlich auch doppelt Arbeit, sowohl für Dich, als auch Deinen Leser :-) … was mich jetzt mal interessieren würde ist, ob Du mit Deiner website über google Besucher bekommst..
Lieben Gruß, Chris

Reply

Renate Wengert June 14, 2013 at 4:05 pm

Ich plane schon seit langem, meine Webseite zu modernisieren. Aus zeitlichen Gründen habe ich es immer wieder verschoben.
Ein blog war auch schon einmal “angedacht”.
Wer weiß, vielleicht wird doch mal was draus.

Reply

chris June 14, 2013 at 8:43 pm

Einfach immer mal wieder hier vorbeischauen, ich werde hier in Zukunft viel Interessantes veröffentlichen rund um das Thema bloggen, blog erstellen und erfolgreiche blogs…

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: